Datenverarbeitung durch Drittanbieter

Zur Verbesserung unseres Angebotes lassen wir Informationen zum Nutzerverhalten durch Dritte verarbeiten.
Hier bieten wir Ihnen die Möglichkeit, individuell zu jeder einzelnen Datenverarbeitung durch Drittanbeiter zuzustimmen.

Diese Einstellungen können Sie jederzeit in unseren Cookie-Einstellungen anpassen.

Google Analytics

Analysiert die Website-Nutzung, um kundenspezifischen Inhalt zu liefern.
Führt Analysen durch, um die Website-Funktionalität zu optimieren.

Lebensdauer der Cookies: 2 Jahre

Art der Speicherung

Dürfen wir ihre Einstellungen permanent in Form eines Cookies in ihrem Browser speichern?
Andernfalls gehen die Einstellungen verloren, wenn Sie das Browser-Fenster schließen.

Cookie-Einstellungen

Was kann ich alles entsaften?

Apfel- und Orangensaft kennt jeder. Aber haben Sie schon mal Weizengrassaft oder Möhren-Rote-Bete-Saft probiert? Gewürzt mit Ingwerwurzel oder Radieschen?

Hartes Saftgut: Möhren, Rote Bete, Knollensellerie, Quitten, Ingwerwurzel, Radieschen, Granatapfelkerne, Paprika, Rettich

Weiches Saftgut: Äpfel, Orangen, Grapefruite,Weintrauben, Aprikosen, Aroniabeeren, Brombeeren, Himbeeren, Blaubeeren, Erdbeeren, Kirschen, Pfirsich, Ananas, Salatgurke, Honigmelone, Wassermelone, Galiamelone, Zitronen, Kiwi, Limetten

Langfaseriges Saftgut: Weizengras, Gerstengras, Löwenzahnblätter, Brennnesseln, Spinatblätter, Salate, Staudensellerie, Petersilie Koriander, Basilikum,Fenchel, Rotkohl, Weißkohl, Brunnenkresse. Spargel

 

Hinweis: Steinobst immer entkernen, Ananas schälen. Rhabarber und Mangold lassen sich zwar entsaften, aufgrund ihres hohen Oxalsäuregehaltes raten wir von zu großen Mengen jedoch ab.


Was kann ich nicht entsaften?
Bananen, Feigen, Avocados, Artischocken, Tomaten, Kokosnuss, Mais, Mango,, Knoblauch, Passionsfrüchte, zu weiche Apfel- oder Birnensorten (musen zu stark), gelagertes Gemüse (enthält zu wenig Feuchtigkeit).