Carbonit Monoblock IFP ULTRA Trinkwasserfilter-Patrone

  • ArtikelNr.: 22175
  • Versandgewicht: 2,00 kg
  • Artikelgewicht: 1,00 kg
  • Lieferzeit: 3 - 5 Werktage
Wird geladen ...

2 Klicks für mehr Datenschutz: Erst wenn Sie hier klicken, wird der Button aktiv und Sie können Ihre Empfehlung senden. Erst beim Aktivieren werden Daten an Dritte übertragen.
Hersteller:

Beschreibung

CARBONIT Monoblock IFP ULTRA Trinkwasserfilter-Patrone

Der IFP Ultra nutzt zusätzlich eine innenliegende Kapillarmembran zur Ultrafiltration. Diese Kapillarmembran ist fein genug, um auch Viren zurückzuhalten. Dafür hat dieser Filtereinsatz einen relativ langsamen Wasserdurchfluß.

Nutzungsdauer: Die Filterpatrone muss nach 6 Monaten gewechselt werden. Grundsätzlich dürfen in dieser Zeit 5.000 Liter Trinkwasser gefiltert werden. Ein früherer Wechsel kann jedoch erforderlich sein, wenn der Wasserdurchfluss spürbar reduziert ist. Dies ist in der Regel ein Heinweis auf vermehrtes Auftreten von feinen Partikeln im ungefilterten Wasser.

Durchfluss: ca. 1,8 Liter pro  Minute (abhängig vom Wasserdruck)

Temperatur: aus technischen Grünen Einsatz nur bei Kaltwasser, vor Frost schützen.

Maße BxHxT: 28 x 8,5 x 8 cm

Die CARBONIT Monoblock IFP ULTRA Filterpatrone passt in die Trinkwasser-Geräte: SANUNO - VARIO - DUO

Technische Daten:

Filterelement Aktivkohle-Block ca. 5,0 Mikrometer
Filterfeinheit Kapillarmembran 0,02 Mikrometer Ultrafiltration
Wasserdurchfluss 1,8 Liter pro Minute*
Betriebsdruck max. 6 bar
Betriebstemperatur 10° bis 40° C
Kapazität maximal 5.000 Liter


*ungefährer Wasserdurchfluss eines neuen Filtereinsatzes bei 4 bar Leitungsdruck.

Bewertungen

    Durchschnittliche Artikelbewertung:

    (es liegen keine Artikelbewertungen vor)

    Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit

    CARBONIT Filter


    CARBONIT Filter:
    Über die Qualität des gefilterten Wassers entscheidet der Filtereinsatz. Hochwertige Filtereinsätze aus Aktivkohle entnehmen dem Wasser zuverlässig viele unerwünschte Stoffe. Die Besonderheit dieser Filtereinsätze liegt darin, dass sie im aufwendigen Sinter-Verfahren zu einem festen Block mit einer unvorstellbaren Zahl feinster Poren und Kanäle "gebacken" werden. Durch diese Kanäle muss das Wasser im Filtereinsatz einen sehr langen Weg zurücklegen und kommt dabei intensiv mit der Oberfläche der Aktivkohle in Kontakt. Auf kleinstem Raum wird ein Effekt erzielt, der mit einer natürlichen Tiefenfiltration vergleichbar ist. Die geschmacksbildenden, im Wasser gelösten Mineralien werden von den Filtereinsätzen nicht entnommen und bleiben im Wasser. Das natürliche Mineralien-Gleichgewicht im Wasser wird damit erhalten. Aufgrund der sehr einheitlichen Feinheit der Filtereinsätze kann auf den Zusatz von Silber zur Desinfektion verzichtet werden.

    Empfohlenes Zubehör - gleich mitbestellen: